Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Bob Dylan: Rough And Rowdy Ways - Hilfe
hilfe

Bob Dylan - Rough And Rowdy Ways

Cover von Rough And Rowdy Ways
Bob Dylan
Rough And Rowdy Ways

Label Columbia
Erstveröffentlichung 19.06.2020
Format 2-CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Nach den 3 einzeln veröffentlichten Songs (alle hier drauf, und keinesfalls die besten Stücke) voller Spannung erwartetes 20er Album (70 Min.), häufig begeistert bejubelt. Oft (oder zumindest über weite Strecken) kommt der Gesang (der mir ansonsten ausgezeichnet gefällt, sehr rauh bis gefühlvoll) ohne viel Melodie aus (inkl. Tendenzen zum Talking Blues, ab und zu), eingängige Refrains zu schreiben, war jedenfalls nicht sein Ziel. Gern ausgesprochen viel Text, überhaupt singt er fast non-stop, instrumentale Phasen: Fehlanzeige, mit einer 1-minütigen Ausnahme. 3 Tracks sind wie schon ein paar Mal in diesem Jahrhundert stark Blues-orientiert, handfest v.a., in 1 Fall etwas zurückhaltender und sehr langsam, woanders „Classic Blues“ oder eher Blues Rock mit einer Spur Stones-Flair, stark reduziert wie der ganze Song und ziemlich old-fashioned. Was beides auch auf weitere Stücke zutrifft, v.a. einige in aller Ruhe präsentierte bzw. leise/balladeske, eines davon ausnehmend einfühlsam, gar ein wenig romantisch teilweise. Der für mich beste Song, Key West, klingt wunderbar atmosphärisch, völlig entspannt, zeitlos folkig. Das jetzt schon berühmte 17-minütige Murder Most Foul besteht aus einem einzigen Textfluß, recht leichtfüßig wirkend, instrumental sparsam auch hier, doch mit ein paar mehr Verzierungen, Freiheiten, „offener“, Feingefühl. Und (wie anderswo z.T. ebenso) textlich mit reichlich Bezügen zu alten Zeiten (auch musikalisch stecken so einige Parallelen zu Zeiten vor seiner Karriere drin, u.a. aus dem Pop-Sektor). Die (wie die Stimme meist „klare“) E-Gitarre dominiert (resp. wenig Effekte), manchmal von akustischer ergänzt, sporadisch Geige, Piano, Akkordeon oder Harmonica. Dylan-Exegeten haben jetzt jede Menge zu tun, musikalisch allerdings passiert mir ehrlich gesagt zu wenig, sorry. Zu schlicht, insgesamt. (dvd)

noch mehr von Bob Dylan