Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

SOUL JAZZ

Magpie Salute: High Water I - Hilfe
hilfe

Magpie Salute - High Water I

Cover von High Water I
Magpie Salute
High Water I

Label Provogue
Erstveröffentlichung 10.08.2018
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

So selig dem Verehrer die vergangenen Black Crowes-Tage scheinen mögen, so herrlich ist es doch auch mitzuerleben, welche Phoenix-Vielfalt sich aus der ehrwürdigen Asche entwickelt hat. Während Chris Robinson sich mit Casal-Kraft in den ausufernden Jam-Rock-Weiten auslebt, überzeugt sein Bruder nicht nur im Alleingang, sondern hat mit seiner immer noch recht jungen Band rund um die doppelte Gitarrenkraft der Black Crowes-Veteranen Rich Robinson und Marc Ford (am Bass: Sven Pipien) ein vehementes Ventil für seine kernige Kreativität gefunden. War bereits der vorwiegend mit Fremdmaterial gefüllte Erstling ein Ohrenöffner, so ist das 2018er Zweitwerk von einer gelassenen Reife getragen, die nicht nur den Crowes-Freund lächeln macht, sondern jeden Kenner & Schätzer gitarrenbetonten wie groovegetragenen Roots-Southern-Boogie-Hard-Rocks, werden hier doch gekonnt sämtliche riff-reifen Register zwischen Rolling Stones, Little Feat und Led Zeppelin gezogen, um die Gitarren möglichst prächtig gleißen zu lassen. Von akustischem Folk-Blues über dezent psychedelische Momente bis hin zu Metal-heftigen Aerosmith-Akkorden reicht dabei die packende Palett, dazwischen glänzt manch köstliches Beiwerk vom Boogie-Piano bis hin zur herrlichen Hammond, vom silbrigen Steel-Singen bis hin zur Gospel-Seligkeit, während John Hoggs's Stimme sich eindringlich-eingängig in der vokalen Wüsten-Weite zwischen Ben Harper und Steven Tyler bewegt. Trotz aller (Saiten-) Spielkunst und freude aber bleibt das Sextett um den Robinson-Bruder nicht nur dem wurzeligen Grund der Rock-Traditionen verhaftet, das deftige Dutzend Magpie-Originale wird deutlich von der Liebe zum wahren Song, vom Gefühl für bleibende Melodien getragen. Und wenn vielharmonisch-gekonnt sogar die Gesangs-/Geistesverwandtschaft zu Crosby, Stills, Nash & Young zelebriert wird, dann stehen die Tore zum klassischen Country-Rock-Himmel weit offen. Kreativ-kraftvolle Fortführung des Black Crowes-Pfades. (cpa)

noch mehr von Magpie Salute