Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

SOUL JAZZ

Samantha Fish: Belle Of The West - Hilfe
hilfe

Samantha Fish - Belle Of The West

Cover von Belle Of The West
Samantha Fish
Belle Of The West

Label Ruf
Erstveröffentlichung 17.11.2017
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Schon bei ihrem durchaus ähnlich gelagerten Alternative Country-Blues-Album Wild Heart konstatierte Kollege Detlef, dass die Sängerin & Saitenmeisterin immer besser würde, und auch ihr Stil-Seitensprung Richtung Soul'n'Rock'n'Roll vom Beginn dieses Jahres belegte nur ihre großartige Fähigkeit, sich wurzelbasierte-beseelte Fremd-Weisen zu eigen zu machen. Mit dem ebenso wie Wild Heart vom North Mississippi Allstar Luther Dickinson produzierten, kaum ein Jahr später vollendeten Wurzelprachtwerk aber setzt sie ihrer eigenen Country-Blues-Kunst die Krone auf, und zeigt ganz nebenbei, welch begnadete Song-Autorin sie zudem ist. Sämtliche Songs dieses ebenso erdigen wie artifiziellen, handwerkmeisterlich verspielten wie auf den karg-knarzigen Punkt gespielten Americana-Amalgams stammen aus Samantha's Feder und werden durch die kleine, feine Mannschaft (neben Luther Dickinson an Gitarre und Mandoline noch Lightnin' Malcolm/Gitarre & Harmonica und Jimbo Mathus/Fender Rhodes & Harmonica; Amy Lavere, Lillie Mae, Tikyra Jackson und Trina Raimey schenken neben instrumentalen Bereicherungen an Kontrabass, Violine und Schlagwerk auch noch wundervolle vokale Vielfalt) zu irden-irisierender, bodenverhafteter Brillanz gespielt. Aber es ist die perfekt agierende Protagonistin, die der bluesinfizierten, stets auf feuriger Flamme köchelnden, roh-rauh-magischen Melange aus allerlei Americana-Spielarten ihren ganz eigenen Saiten-Stempel aufdrückt, und noch intensiver als auf den Vorgänger-Vollwerken spüren lässt, welch geniale, bewegend-bewegliche, beherzt-beseelte Sängerin sie ist. Ihr rundestes, reifstes Werk bislang, aber ich bin sicher, dass hier das letzte Lob-Wort noch nicht gesprochen ist … (cpa)

noch mehr von Samantha Fish