Peter Bruntnell: Nos Da Comrade - Hilfe
hilfe

Peter Bruntnell - Nos Da Comrade

Cover von Nos Da Comrade
Peter Bruntnell
Nos Da Comrade

Label Blue Rose
Erstveröffentlichung 15.09.2017
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Eine strahlende Sternstunde des gepflegten, gitarrenlastigen, harmonieverliebten Americana, eine gelassen-reife Lehrstunde in Sachen Songwriting, ein berückender Melodienreigen, der nachhaltig zu Herzen geht. Hier ist nicht der rechte Ort, um über den unglückseligen Umstand zu lamentieren, dass der beeindruckend begabte Brite seit Jahren, ja Jahrzehnten zu den unterbewertesten/übersehendsten Artisten seiner Zunft zählt, kennt und schätzt der Glitterhouse-Gourmet ihn doch ebenso wie wir. Und genauso unauffällig wie seine anderen Wunderwerke fand auch dieses 2016er Roots-Rock-Werk seinen Weg ans Licht der Veröffentlichung, dabei müsste das Gazetten-Getöse ein machtvolles sein, denn diese 11-Song-Kollektion zeugt von so viel Reife, Erfahrung und Wohlklang-Liebe, dass es eine Freude ist und bleibt. Mit dem Herz des Singer-Songwriters durchlebt Bruntnell alle Phasen des reichen Alternative Country-Kosmos, huldigt den feinfühlig filigranen akustischen Folk-Feintönen ebenso wie er sich in ausladenden, herzhaft ausgekosteten E-Gitarren-Passagen ergeht, zelebriert die komprimierten Kurzform ebenso wie er das 9-minütige Epos mit leidenschaftlichem Leben füllt. Mit saftigstem Gitarrenklang und mitreißend vielstimmig-verzückenden Harmonie-Chören streift er durch bewährte Americana-Gefilde, die er, Brite, der er ist, mit mancher englischen Traditions-Note verfeinert, packt das Herz mit einem harmoniesicheren Hauch von Kinks’Hemdsärmeligkeit, lässt die Saiten Byrds-gleich strahlen, kniet satt verzerrt vorm Crazy Horse-Country-Rock-Altar, streut klare CCR-Riffs, gemahnt an Petty in seligen Heartbreakers-Höhen, versöhnt die Green- und Buckingham-Phasen von Fleetwood Mac miteinander und lässt durch all seine Songs eine Sonne strahlen, die das Herz erwärmt. Am nächsten aber kommt seinem Wohlklangwerk der Vergleich mit der himmlisch-harmonischen Song-Sicherheit der Pernice Brothers und so ist Nos Da Comrade (walisisch für: Gute Nacht, Genosse) auch das beste, schönste, willkommenste Album, das Joe Pernice uns seit Jahren verweigert. (cpa)

noch mehr von Peter Bruntnell