Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Patti Smith: Twelve - Hilfe
hilfe

Patti Smith - Twelve

Cover von Twelve
Patti Smith
Twelve

Label Columbia
Erstveröffentlichung 13.04.2007
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 6,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Bei einem Album nur mit Coverversionen stellt man sich erstmal die Frage nach dem Warum? Bei einer Ikone wie Patti Smith allerdings erstmal zögerlich. Und wenn man dann die persönlichen Hintergründe zur Songwahl im hübschen Booklet durchliest, dann hat man auch schon die Antwort: Jimi Hendrix (Are You Experienced) hat sie 1970 im Electric Ladyland Studio getroffen, mit Neil Young (Helpless) hat sie auf einer Bühne gestanden, Grace Slick von Jefferson Airplane (White Rabbit) war für Patti ein Vorbild, Everybody Wants To Rule The World von Tears For Fears lief in ihrem Lieblingscafé, als sie sich gerade Gedanken zur Weltpolitik machte. Soul Kitchen von den Doors sollte sie covern, sagte ihr nachts eine Stimme. Und als sie morgens aus dem Haus ging, stand der Müllwagen vor der Tür und aus dessen Autoradio ergoss sich gerade ... genau!
Aber eigentlich hat sie die schriftliche Untermauerung nicht mal nötig. Jemand wie Patti Smith kann eh machen was sie will. Und wenn sie es so gut macht wie hier, dann kann man jedem, der ein Album nur mit Coverversionen aufnehmen will nur raten, sich das hier mal als Messlatte hochzulegen.Denn Patti und ihre Band (Jay Dee Daugherty, Lenny Kaye) plus Gäste (Rich Robinson, Tom Verlaine, Flea, Peter Stampfel) arrangieren die Songs um, machen aus Smells Like Teen Spirit einen Folk-Tune, verfrachten Gimme Shelter (mit Slide von Tom Verlaine!) zurück in die Garage oder pumpen White Rabbit noch einmal so mit LSD voll, wie seit den legendären Tagen des Matrix nicht mehr. Da ist jeder Track ein kleines Wunderwerk, in jedem schwingen reichlich Erinnerungen mit, aber dennoch wird jeder Tune richtig frisch serviert. Bei manchen braucht man gar einige Zeit, um auf den Ursprung zu kommen.
Ansonsten dabei: Beatles, Bob Dylan, Paul Simon, Allman Brothers und Stevie Wonder. Alles Songs, die jetzt zur Hälfte Patti Smith gehören. Formidabel! (rh)

noch mehr von Patti Smith