Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Tracy Bonham: Blink The Brightest - Hilfe
hilfe

Tracy Bonham - Blink The Brightest

Cover von Blink The Brightest
Tracy Bonham
Blink The Brightest

Label Zoe
Erstveröffentlichung 20.05.2005
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 4,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

2005er Studioalbum, randvoll gefüllt mit wunderbar schwelgerischen Singer-Songwriter-Pop, verspielt, phantasievoll und reich arrangiert, stil-voll und –reich, erlesen melodiös, reifes Werk einer reifen Künstlerin. Wer die 12 Songs wieder und wieder hört, erkennt, warum uns die Sängerin und Viel-Instrumentalistin (Violine, Gitarren, Piano, Rhodes, Pump Organ, Wurlitzer) immer derart lang auf ein Lebenszeichen warten lässt: Man braucht schon sehr viel Zeit, um Lieder so kunstvoll aufzubauen, einzuspielen und zu produzieren und sie dennoch so federleicht klingen zu lassen. Die Bandbreite der Bonham’schen Roots-Pop-Palette reicht von der klaren Klavier-Ballade über viel-saitiges Schwelgen auf lässig schleppenden Trip Hop-Rhythmen, lauterer 60’s Pop-Schönheit und reinster Folk-Pop-Sanftheit akustischer Prägung bis hin zu hypnotischer, fast schon Radhiodead’scher Schwermut. Und Tracy beschwert sich aufs Lässig-Lieblichste, dass die Welt immer noch den Nerv hat sich zu drehen, und klingt dabei wie eine reife Mischung aus Liz Phair’scher Verführung, Sheryl Crow’s Versiertheit und Lisa Germano’s liebenswerter Art, Lieder immer ein wenig so klingen zu lassen, als seien sie nicht von dieser Welt.
Neben Bonham’s instrumentaler Vielseitigkeit trugen auch noch folgende Musiker zum vollen Klang bei: Mitchell Froom, Sebastian Steinberg (Neil Finn), Davey Faragher (Elvis Costello, Sheryl Crow), Joe Gore (Tom Waits, P.J. Harvey), Dave Levita (Alanis Morissette, Jewel). (cpa)

noch mehr von Tracy Bonham