Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Mack Starks: Elsewhere - Hilfe
hilfe

Mack Starks - Elsewhere

Cover von Elsewhere
Mack Starks
Elsewhere

Label Blue Rose
Erstveröffentlichung 01.05.2003
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 4,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Solo-Debüt des ex-Farmer Not So John Frontmannes (da hieß er noch Linebaugh). FNSJ-Saitenass Richard McLaurin war als Produzent zugegen und mit Craig Krampf fand sich ein versierter Drummer. Starks selbst nennt es „Pop-Rock-Soul“, was meiner Meinung nach in die falsche Richtung deutet.Zwar hat hier jeder Song eine sofort zündende Hookline, so wie es sich für guten Pop gehört und natürlich ist hier Rock drin. Soul übersetzt man eher mit Seele als es mit einem Musikstil in Verbindung zu bringen.
Was hier passiert ist sehr eingängiger, aber auch sehr vielschichtiger Roots-Rock. Starks hat es einfach raus, seine warme Stimme um einen Melodiebogen zu winden und mit einem wie die Faust aufs Auge passenden Gitarrenriff zu hinterlegen. Dass er trotz aller Ohrwurmigkeit immer die Kurve bekommt, bevor es zu glatt oder banal wird, dass muß man ihm hoch anrechnen. Auf Blue Rose. (rh)


Solo-Debüt des ex-Farmer Not So John Frontmannes von 2003. FNSJ-Saitenass Richard McLaurin war als Produzent zugegen und mit Craig Krampf fand sich ein versierter Drummer. Eine dieser Scheiben, bei der man angesichts der Tatsache, dass sie eben kein Welterfolg wurde schier verzweifeln kann. Starks ist ein sehr guter Sänger, ein noch besserer Songschreiber und exzellenter Arrangeur. Hier wird allererste Liga Roots-Rock mit starkem Westcoast Einschlag geboten, hier ist in der Tat jeder der 11 Tracks absolutes Spitzenwerk, das den Vergleich mit Größen wie Tom Petty, Roger McGuinn oder auch Neal Casal nicht zu scheuen braucht. Eine Platte, die bei mir seit 10 Jahren nie wirklich den Player verlassen hat und mich gerade in sonnigen Stunden im Auto immer begleitet. (lrm)

noch mehr von Mack Starks