Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Neneh Cherry: Broken Politics - Hilfe
hilfe

Neneh Cherry - Broken Politics

Cover von Broken Politics
Neneh Cherry
Broken Politics

Label Smalltown Supersound
Erstveröffentlichung 19.10.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

18er, unter Beteiligung von Four Tet und Massive Attacks 3D im Studio der deutschen Jazzlegende Karl Berger (der mit ihrem Stiefvater, Don Cherry, spielte, hier gastiert) aufgenommen. Inhaltlich intelligent-politisch geprägt, stimmlich klasse und auf der Höhe, musikalisch insgesamt ruhiger als erwartet und ganz schön vielfältig: Viel R´n´B/Modern Soul, doch nie alleine für sich stehend, in wechselnder Form und Kombination, die Grooves/Beats manchmal etwas offensiver, öfter jedoch eher zurückhaltend bzw. effektvoll langsam, Club-Flair, mal ein Hauch Dub-Feeling, mal eine Art Breakbeat, mal intelligent federnd aber es gibt auch nur sehr sachte rhythmisierte Stücke. Mehrfach erfreuen eine kleine Prise Afrika (und/) oder Jazz, wunderbar schlüssig integriert, genauso wie Pop-Elemente mit Anspruch, einen (behutsamen) Track könnte man annähernd als „Moderne trifft (afrikanische) Archaik“ bezeichnen (mit süßen becircenden Sounds), es tauchen kurz eine Trip Hop-Tendenz auf, Hip Hop-Spuren (samt Raps) oder repetitive Momente, im Grunde sind viele Songs stilistisch einfach nicht festzumachen, die Begriffe unzulänglich, ihre Vorgehensweise wirkt teilweise zeitlos und zeitgenössisch gleichzeitig. Atmosphärisch glänzend gestaltete Tracks wechseln mit bestechend reduzierten und federleichten, beinahe meditative mit lebhafteren oder relaxten, vielerlei Loops und Electronics bzw. Synths werden faszinierend mit „natürlichen“ Instrumenten (z.B. Kora, Harfe, Vibrafon, Marimba, Flöte) kombiniert, Samples inklusive (z.B. von Ornette Coleman!), immer wieder betören wirklich zauberhafte Klänge sowie ( z.T. repetitive) Loops/Figuren geradezu! Samt attraktiver zugehöriger Motive. Ein zumindest für mich unerwartet gelungener und berührender musikalischer Leckerbissen, eine klare Empfehlung! (dvd)


Für mich eine echte Heldin. Fast 30 Jahre nach ihrem für mich bis heute phänomenalen Debütalbum „Raw Like Sushi“ und unvergänglichen Hits wie „Manchild“ klingt die man fasst es nicht Mittfünfzigerin heute so frisch und jugendlich wie einst. Musikalisch ist die Stieftochter von Don Cherry, die einst bei den wilden Slits ihre Karriere begann, aber gereift. Obwohl auch dieses neue Album ihre typische Soundästhetik zwischen Soul, Pop und HipHop fortsetzt. Dazu passen auch ihre Vocals, hier fast durchgängig als entspannter Sprechgesang. Also weder Rap noch richtig gesungen, eher schon in Richtung Gil Scott-Heron. Die Songs sind ebenfalls recht ruhig gehalten, unteres Midtempo dominiert. Mit relaxten HipHop/TripHop-Grooves, aber teils erstaunlich instrumentiert mit Harfe, Steeldrums, Vibrafon, Flöte, E-Piano und einmal auch Sax. Alles aber recht dezent und im Dienst der Sache: nämlich Nenehs intensivem, wissendem, politisch intendierten Sprechgesangs-Flow. Charten wird sie mit dieser oft fast introvertierten Musik wohl nicht, dafür gelingt Neneh Cherry aber erneut ein Dokument künstlerischen Eigensinns. Produziert hat wieder der vielseitige Kieran Hebden (Four Tet). Mein Lieblingssong „Kong“ fällt etwas aus dem Rahmen, er entstand deutlich hörbar gemeinsam mit 3D von Massive Attack. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Neneh Cherry