Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Aaron Neville: My True Story - Hilfe
hilfe

Aaron Neville - My True Story

Cover von My True Story
Aaron Neville
My True Story

Label Blue Note
Erstveröffentlichung 18.01.2013
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Manchmal lohnt es sich dann doch, immer wieder auf Repeat zu drücken. So geschehen bei My True Story, dem neuen Album von Aaron Neville, seinem Blue Note Debüt by the way. Der hat ein Extrakapitel in meinem Buch der Helden und ich hätte ihm so etwas gewünscht wie das Solomon Burke Comeback Donþt Give Up On Me, das Joe Henry vor Jahren produzierte (und das zur Zeit wieder auf heavy Rotation ist). Das ist My True Story nicht, weil Burke damals exklusive Songs von Dylan, Van, Waits und anderen gespendet bekam und Aaron Neville hier DooWop-Klassiker intoniert. Das ist eh ein Genre, mit dem ich mich schwer tue. So wird die New Orleans Legende hier auch gesanglich von einigen Sanges-Altmeistern unterstützt, denn der vokal-lastige DooWop wurde wie wir alle wissen gerne im Quintett gereicht. Aber allen voran steht eben die einzigartige Stimme von Mr. Neville. Und die ist bei wiederholten Hören extrem gefährlich, denn sie packt einen und lässt nicht mehr los, auch wenn sie vermeintlich Leichtgewichtiges intoniert. Der Knackpunkt ist der 4. Song – eine Version von Gypsy Woman, ehedem ein Top 20 Hit für Curtis Mayfieldþs Impressions. Derart grandios, dass einem alles danach nur noch wunderschön und wohlig erscheint. Sogar Under The Boardwalk der Drifters beginnt zu funkeln. Die Band besteht aus Keith Richards, Benmont Tench, Greg Leisz, Tony Scherr und George G. Receli. Alles Hochkaräter, die sich hier aber in den Dienst der Mannschaft stellen und kompetent, aber zurückhaltend musizieren. Und wenn man nach knapp 40 Minuten erneut auf Repeat drückt, dann findet man die ersten drei Tunes direkt ein Stückchen besser. Mit Seele! (rh)

noch mehr von Aaron Neville