Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Heldon: It's Always Rock'n'Roll (Heldon III) - Hilfe
hilfe

Heldon - It's Always Rock'n'Roll (Heldon III)

Cover von It's Always Rock'n'Roll (Heldon III)
Heldon
It's Always Rock'n'Roll (Heldon III)

Label Bureau B
Erstveröffentlichung 22.06.2018
Format 2-CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Wiederveröffentlichung des dritten Heldon-Albums. Zur Erinnerung: in dem mittleren 70ern war der der Franzose Richard Pinhas mit seiner Band Heldon äußerst produktiv. Sein Sound firmierte wahrscheinlich nicht ganz zutreffend unter „Kraut-Elektronika“. Im Gegensatz zu Genre-Größen wie Tangerine Dream oder Klaus Schulze klangen seine Produktionen aber roher und auch etwas experimenteller. Wie teilweise auch bei Tangerine Dream verbindet sich hier analoge Elektronika mit klassischem Rock-Instrumentarium. Vor allem die E-Gitarre erinnert deutlich an Edgar Froese. Statt wohlig-elegischer Synthie-Flächen dominieren auf diesem dritten Heldon-Album als strukturelle Basis aber überwiegend reduziert-minimalistische Electronics. Teils stoisch monoton, manchmal aber auch wie in frühen Sci-Fi-Filmen aus Hollywood mit experimentellem, dub-ähnlichem Geblubber im Vintage-Sounddesign. Teils mit Drums und oft ganz schön drogengeschädigt, stimmungsmäßig eher sinister. Es gibt aber auch wieder lange Songs (16-18 Minuten) mit atmosphärischen Trips ins Kosmische. Macht insgesamt teil-elektronische, krautige Drogenmusik von milde experimentellem Charakter und mit dem Charme der psychedelischen 70er letztlich aber gänzlich frei von im Albumtitel angedeutetem Rock'n'Roll. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Heldon