Nullmillimeter: Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd - Hilfe
hilfe

Nullmillimeter - Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd

Cover von Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd
Nullmillimeter
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd

Label Fressmann
Erstveröffentlichung 01.04.2022
Format 2-LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 28,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die Hamburger/Berliner Band Nullmillimeter um Front-Frau Naëma Faika veröffentlicht ihr Debüt Album "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd". Das ist über eine Stunde lang und nichts für schwache Nerven. Wer sich also auf das hundertste Wohlfühl-Pop-Album einer ambitionierten Newcomer-Band mit szenigem Twenty-Something-Front-Girl gefreut hat, mit Hooklines zum Mitklatschen und Textzeilen tief wie ein Teller - bitte weitergehen, dann gibt es hier nichts zu sehen. Oder zu hören. In der Indie-Szene ist Naëma Faika keine Unbekannte. Ob als Sprecherin und Background?Sängerin für Olli Schulz, als Begleitung von Tom Liwa oder Special Guest bei TV Noir: Über die letzten Jahre tauchte ihr Name immer wieder auf, wie die Rückenflosse eines Tümmlers, der in der Tiefe auf der Suche nach etwas Namenlosen ist und darauf wartet, dass seine Zeit kommt. Und natürlich waren da immer: Songs. Aber wer sich jetzt dieses Album anhört wird verstehen, dass es Zeit brauchte, um diesen Geschichten eine Form zu geben, besonders dann, wenn man nebenbei noch zwei Kinder alleine groß zu ziehen hat. Viel Zeit, aber zum Glück war Naëmi nicht alleine. Lennart Wohlt am Schlagzeug kennt vermutlich noch kaum jemand, aber das dürfte sich bald ändern. Marcus Schneider, Gitarrist u.a. bei Tim Bendzko oder Jochen Distelmeyer ist dabei, genauso wie Gunnar Ennen und Frenzy Suhr aus der alten Gisbert zu Knyphausen Band. Die Seemannschaft sozusagen. Denn auch wenn die Musik, diese irre Mischung aus Americana, New Wave, Blumfeld, Flowerpornoes und purem Wahnsinn, wie ein Wirbelsturm durch das Zimmer fegt, sobald man die Platte auflegt, sollte man sich nicht täuschen lassen, wer hier die Zügel in der Hand hat und alle Fäden zusammen hält: Es sind die Erzählungen und zarten, kleinen Geschichten, die diesen tosenden Sound vor sich her treiben wie Engel die Reiter der Apokalypse. Kleinigkeiten sind es, die hier stellvertretend für die großen Dramen die Richtung vorgeben, und das Innere erzittern lassen.

Tracklisting
1. Wind Prelude<
>2. Drehen Und Wenden<
>3. Unstet<
>4. Nö Du<
>5. Zwillingsschwester<
>6. Slowme<
>7. Long Nights<
>8. Das Strenge Herz<
>9. Selbstermächtigung<
>10. Graue Schimmel<
>11. Wenn ich für einen Tag...<
>12. Open Doors<
>13. Jettschwarz
noch mehr von Nullmillimeter