Martha Wainwright: Love Will Be Reborn - Hilfe
hilfe

Martha Wainwright - Love Will Be Reborn

Cover von Love Will Be Reborn
Martha Wainwright
Love Will Be Reborn

Label Cooking Vinyl
Erstveröffentlichung 20.08.2021
Format CD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Aufgenommen wurde das Album in Marthas Heimatstadt Montreal, im Keller des Cafés Ursa, das auch als Studio diente, und in den PM Studios. Martha spielt Gitarre und Klavier und holte sich die Hilfe der Torontoer Musiker Thom Gill (Gitarren, Keys, Back-ups) Phil Melanson (Schlagzeug, Percussion) und Josh Cole (Bass). Pierre Marchand spielt Keyboards auf 'Love Will Be Reborn' sowie zwei weiteren Tracks, während Morgan Moore auf mehreren Songs Bass spielt. 

21er, die letzte LP ist auch schon wieder 5 Jahre her. Von dieser Stimme kann ich nicht genug kriegen, sehr offensiv, fordernd-kraftvoll wie zärtlich, bedächtig wie fast schon sich überschlagend, stimmgewaltig wie gefühlvoll, und wie sie immer wieder in die Höhen steigt, ist einfach klasse. Höchste Emotionalität! Zudem melodisch in ständiger Bewegung, längere Bögen inklusive, über Grenzen hinweg phrasierend, gelegentliches Pathos oder Theatralik gehört dazu. Der Kontext: Erwachsene gehaltreiche Musik in edel, zugleich (Songwriter-) Pop wie Rock, hier und da verstärkte Roots-Elemente (Folk, 1x auch eher Country), die Instrumentierung nicht unbedingt reichhaltig (Saiten und Tasten, meist gitarrenbetont), aber intelligent und variabel gestaltet, ein paar akustische Einsprengsel. Im Wechsel relaxt, rockig mit Zug, selten sanft und leise, kontrastreich, ziemlich ruhiger „Atmo-Pop“ (z.B. in Richtung mittlerer Joni Mitchell), im Extrem überraschend geradliniger Rock (mit zarten Widerhaken) oder eine ganz reduzierte Piano-Ballade. Für Momente vermeine ich sogar, wenngleich entfernt, in gewissem Sinne Parallelen zu Jeff Buckley zu entdecken, auch wenn´s sich nicht so anhört. Ausgezeichnetes Album, Empfehlung! (detlev von duhn)

noch mehr von Martha Wainwright