Mint Julep: In A Deep And Dreamless Sleep - Hilfe
hilfe

Mint Julep - In A Deep And Dreamless Sleep

Cover von In A Deep And Dreamless Sleep
Mint Julep
In A Deep And Dreamless Sleep

Label Western Vinyl
Erstveröffentlichung 19.03.2021
Format CD
Lieferzeit 2 – 3 Wochen
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

21er. „Dreamless“ nun nicht gerade. Die teils stark verhallten Vocals erinnern an selige Spät-80er-Zeiten, irgendwo zwischen Dream Pop und Shoegazer, in weite weiche Räume getaucht oder fast schon outer space, anderswo im Hier und Jetzt verankert in sachtem aber unbeirrt vorwärtsstrebendem Groove (ohne den Dream Pop-Anteil). Später vermischt sich Dream Pop mehrfach mit sturer Rhythmik, fast schon Kraut-Motorik, elektronische Effekte nehmen zu, Strukturen lösen sich phasenweise beinahe auf, traumverloren, die wenigen Vocals eher wortlos bis flüsternd. Bzw. Dream Pop goes Ambient (nur ein bischen), Rhythmik wird nur noch durch ein repetitives Motiv im Backing erzeugt, Songstrukturen auf linearer Basis resp. im stetigen Fluß gehalten. Weitere Stücke stellen zeitgemäß-zeitlosen Groove Pop ins Zentrum, unbestimmt psychedelisch unterwandert; bauen ganz langsam Dichte und Intensität auf (und wieder ab); erden Dream Pop-Tendenzen via Rhythmus auf der einen Seite, arbeiten auf der anderen durch den Sound gegen eben diese Erdung an (samt schöner old-fashioned Melodik zwischen 60s und 80s); oder erzeugen durch maschinenhaftes Dröhnen ein hypnotisches Feeling, woraus sich ganz allmählich ein helles Licht entwickelt (faszinierender Track, der Ambient-mäßig ausklingt). Soundmäßig setzen sie auf ein bewußt verwaschenes stets organisches Ganzes aus Tasten, ein wenig Saiten und die (wie gesagt ziemlich konsequent verhallten, weiblichen) Vocals. (detlev von duhn)

noch mehr von Mint Julep