Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

MID-PRICE

Various Artists: Too Slow To Disco Brasil (compiled by Ed Motta) - Hilfe
hilfe

Various Artists - Too Slow To Disco Brasil (compiled by Ed Motta)

Cover von Too Slow To Disco Brasil (compiled by Ed Motta)
Various Artists
Too Slow To Disco Brasil (compiled by Ed Motta)

Label How Do You Are?
Erstveröffentlichung 04.05.2018
Format 2-LP (+MP3)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Neues aus der beliebten Compilation-Reihe: die brasilianische Ausgabe ist keineswegs zu langsam zum Tanzen, denn die meisten der hier versammelten 19 Songs haben ganz schön feurigen Rhythmus und ansteckende Dynamik zumindest gemessen an den Standards von vor circa 40 Jahren. Denn die meisten der hier versammelten Nummern stammen aus den späten 70ern und frühen 80ern. Kompiliert wurden sie vom großen Ed Motta, brasilianischer Musiker, DJ und Plattensammler (berühmt für seine 30.000+). Der „Koloss von Rio“ versammelt hier Nummern, die wohl höchstens Insidern bekannt sein dürften, ich kannte jedenfalls keinen einziger der Künstler (Filó Machado, Sandra Sá, Lucinha Turnbull, Carlos Bivar). Der Sound ist gewöhnungsbedürftig: sehr slick, teils auch richtig seicht, ganz Kind seiner Zeit. Aber aus heutiger Sicht durchaus reizvoll. Die Vocals erinnern häufig an Earth Wind & Fire (Chöre im Falsett), der Bass ist arg rund und melodiös (Marke Level 42), die Gitarren orientieren sich gerne an Nile Rodgers von Chic. Meistens aber eingebettet in smoothe Keyboard- und Synthie-Flächen, aber auch lässige Handclaps und knackige Bläser. Zwischen 70er Disco und 80er Funk-Pop, mit kleine Dosen Jazzrock und eben Brasil-Vibe, was allein die portugiesischen Vocals verursachen. Denn offensichtliche Bossa- oder Samba-Roots sind hier kaum erkennbar hier regieren US-Vorbilder aus den zeitgenössischen R&B-Charts. Ist schon eine spezielle Nische, die hier bedient wird: Mainstream statt Underground, Gefälligkeit statt Innovation. Macht im Zeitalter von Yacht- und Softrock-Renaissancen aber richtig Spaß. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists