Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Helena Noguerra: Année Zéro - Hilfe
hilfe

Helena Noguerra - Année Zéro

Cover von Année Zéro
Helena Noguerra
Année Zéro

Label Naive
Erstveröffentlichung 29.08.2013
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Nach zehn Jahren doch wieder ein neues Album der Nouvelle Vague-Sängerin – übrigens die Schwester der leider weitgehend abgetauchten Lio, die hier aber ein Duett mitsingen darf – sie ist also ebenfalls Belgierin. Zuletzt war Helena Noguerra überwiegend und sehr erfolgreich als Schauspielerin unterwegs („Der Auftragslover“), die Liebe zur Musik blieb aber erhalten. Wäre auch wirklich eine Schande mit dieser Stimme. Helena Noguerra hat ein cooles, dunkles Timbre, das sie wahlweise nach rauchiger Carla Bruni, aber auch so keck wie einst wie Anna Karina erklingen lassen kann. Im Gegensatz zum Nouvelle Vague-Mutterschiff gibt es hier ausschließlich Eigenkompositionen zu hören, stilistisch geht es durch diverse Genres: von sattem Rock über Chanson bis hin zu jazzigen Shuffles mit Bossa-Feeling, Latenight-Balladen, Le Pop-Leichtigkeit, 60s-Chic und lupenreinem, zickigem New Wave im Stil der frühen 80er. Meistens singt sie französisch, gelegentlich auch englisch – beides klingt einnehmend lässig, cool und charmant. Weitere Gäste sind u.a. Anna Mouglalis, Katerine und Jonathan Morali von den wunderbaren Syd Matters. (Joe Whirlypop)