Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

SIREENA

Will Hoge: Again Somewhere Tomorrow - Hilfe
hilfe

Will Hoge - Again Somewhere Tomorrow

Cover von Again Somewhere Tomorrow
Will Hoge
Again Somewhere Tomorrow

Label
Erstveröffentlichung 01.08.2007
Format CD
Leider nicht verfügbar.
Rezension

(Rock/Southern Rock) 2007 Privatlabel - herrlich krachiger, lauter Livemitschnitt als perfektes Pendant zum immer noch aktuellen Studioalbum þThe Man Who Killed Loveþ des Southern Rockers/Shouters aus Nashville. Hier beim Heimspiel im Exit/In, in dem er ja auch schon seinerzeit in 2000 sein Debüt aufnahm. Damals noch mit Hilfe von Dan Baird, jetzt mit einer gut geschmierten Begleitband: Lead Guitar, Keyboards, Bass & Drums. Hoge selber spielt elektrische und akustische Rhythmusgitarren und etwas Harmonica - es ist aber zuallererst sein Gesang bzw. seine Stimme, was das Besondere an dieser Musik ausmacht, die ansonsten eine solide, geradlinig gestrickte Mischung aus Power Boogie, Classic Rock und Southern Roots Rock ist. Ja, diese mächtigen, alles dominierenden Lead Vocals erinnern total an einen Steve Marriott in Bestform - Marriott und Chris Robinson zu gleichen Teilen, sag ich mal. Freunde von Georgia Satellites, Black Crowes, Humble Pie, Shooter Jennings, Ken McMahan und Yayhooz kommen hier 100%ig auf ihre Kosten!! 13 Tracks, 66:38 total, darunter þLong Tall Sallyþ, das seltene þSunshine Burnþ und das brandneue þSouthern Belleþ (sowas wie eine deftige Antwort auf þCalifornia Girlsþ...).

noch mehr von Will Hoge