Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Bright Eyes: Digital Ash In A Digital Urn - Hilfe
hilfe

Bright Eyes - Digital Ash In A Digital Urn

Cover von Digital Ash In A Digital Urn
Bright Eyes
Digital Ash In A Digital Urn

Label Saddle Creek
Erstveröffentlichung 24.01.2005
Format LP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 13,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Das zweite 2005er Album auf Saddle Creek zeigt uns das andere Gesicht des Conor Oberst in Form eines vielschichtigen, voll-produzierten Band-Werks, aufgenommen mit einer Vielzahl an Gastmusikern (u.a. Jason Boesel/Rilo Kiley, Maria Taylor/Azure Ray, Nick Zinner/Yeah Yeah Yeahs, Clay Leverett & Andy Lemaster/Now It’s Overhead, Clark Baechle/The Faint) und einem Streicher-Quartett. Eingeleitet von einer mitreissenden, Möglichkeiten-aufzeigenden Klangcollage, die mich angenehm an unser Boxharp-Album erinnert, eröffnet sich dem intensiv Lauschenden ein glorios schillernder Pop-Kosmos, ein überschäumendes Kreativitäts-Kaleidoskop, klar strukturiert in hymnisch-euphorischen bis hin zu fast Brit-Pop/-New Wave-verspielten Songs, angefüllt mit Klang- und Arrangement-Ideen vom klaren Pop-Piano a la Ben Folds über eine Vielzahl von Keyboard- und Synth-Klangmöglichkeiten bis hin Glanzlichtern auf Trompete, Harfe, Flöte und Theremin, immer wieder vorangetrieben von kraftvollem Schlagwerk. Und Obersts Stimme verleiht den Momenten der Euphorie eben jene emotionale Tiefe, die zerbrechliche Vehemenz, die die Songs tief unter die Haut treiben. (cpa)

noch mehr von Bright Eyes
Foto von Lua

Bright Eyes

7" Lua
Nicht verfügbar
Foto von Lua

Bright Eyes

CD-S Lua
Nicht verfügbar