Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Barry Adamson: The King Of Nothing Hill - Hilfe
hilfe

Barry Adamson - The King Of Nothing Hill

Cover von The King Of Nothing Hill
Barry Adamson
The King Of Nothing Hill

Label Mute
Erstveröffentlichung 01.09.2002
Format DoLP
Leider nicht verfügbar.
Rezension

1987 verließ Adamson die Bad Seeds und seitdem fällt er eher sporadisch mit schwer faßbaren Machwerken auf. Auch das neue Album ist eine skurrile Mischung aus Ratpack, Barry White, James Bond, Lee Hazlewood und Ennio Morricone. Alles ist allerdings einen Hauch gruftiger angelegt, irgendwie ist die Vergangenheit als böse Saat zwischen die Noten gesät. Immerhin jagt er auf „When Darkness Calls“ Wah Wah Riffe durch die Psychohölle, daß die 70er Blumenkinder ihre LSD-Pillen fallen gelassen hätten. Adamson kehrt mit einem neuen Album voller guter Ideen zurück und faucht den doch etwas lau geratenen Sommer an. Das macht er mal mit Samtstimme, die Barry White aus dem Anzug bläst oder mit wirbelig-orchestralen Soundtrack-Imitaten, die für jeden Film zu schade wären.
„The King Of Notting Hill ist Adamsons elegantestes Album geworden“ (Musik Express)

noch mehr von Barry Adamson