Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Taj Mahal: The Real Thing - Hilfe
hilfe

Taj Mahal - The Real Thing

Cover von The Real Thing
Taj Mahal
The Real Thing

Label
Erstveröffentlichung 01.09.2000
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 15,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

1971. Jeder Konzertbesuch im Fillmore East war für das überwiegend weiße Publikum eine Mutprobe. Die Gegend war definitiv brandgefährlich. Trotzdem hatte Bill Graham jeden Abend eine volle Hütte. Auch mit Acts, die er zwar gut fand, sonst aber nicht bekannt oder populär waren. Taj Mahal war einer davon. An diesem Abend rückte er mit 9-köpfigen Band an und spielte eine schwer beschreibbare Mischung aus Blues, Rock, Jazz, Folk. Stimmt alles und passt irgendwie doch nicht. Taj singt sich die Seele aus dem Leib, spielt mal National Steel Guitar, Harp, irgendeine selbst gebastelte Pfeife, Banjo. Bemerkenswert ist auch eine Horn-Section um Howard Johnson, die dem Ganzen einen kraftvollen, satten Sound gibt (mit teilweise 4 Tubas im Einsatz!). Und alles hat diesen Groove. Tajs Studioalben fehlte immer irgend etwas, aber seine Konzerte ließen niemanden unberührt. Wer auf der Stones DVD (Rock And Roll Circus) mal die Band mit Jesse Ed Davis gesehen hat und wie die zu viert abgeräumt haben (ihr solltet mal die Fillmore Aufnahmen aus dieser Zeit hören!), weiß warum es oft hieß: „Taj brought the house down!“ Auch dies war einer dieser Abende. „..and besides, this album has all the time in the world in it.“ (m.w.)

noch mehr von Taj Mahal
Foto von Best Of

Taj Mahal

CD Best Of
Nicht verfügbar